Dienstag, 23. Dezember 2014
jura-companion
Home arrow Jura-Latein

Lateinische Begriffe und Bedeutungen aus dem juristischen Sprachgebrauch

Justitia Landgericht Wiesbaden
Im juristischen Sprachgebrauch werden viele lateinische Ausdrücke verwendet. Selbst der Begriff „Republik“ stammt aus dem „res republica“ ab und bedeutet „öffentliche Sache“.
Der Grund für die Verwendung von vielen lateinischen Begriffen ist in der Geschichte unseres Rechtssystems gelagert.
Das deutsche Zivilrecht, das heißt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hat seine Wurzeln im römischen Recht. Das römische Recht, in Gestalt von Pandekten, war bis zum in Kraft treten des Bürgerlichen Gesetzbuches am 01.01.1900, geltendes Recht.
A|B|C|D|E|F|G|I|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V
A
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

A priori
vom frueheren her

Ab intestato
aufgrund der gesetzlichen Erbfolge

Aberratio ictus
Fehlgehen der Tat

Absente reo
In Abwesenheit des Angeklagten

Accessio cedit Principali
Die Nebensache teil das Schicksal der Hauptsache

Accusatio
Beschuldigung, Anklage

Actio
Handlung

Actio contraria
Widerklage

Actio directa
Hauptklage

Actio erxercitoria
Reederklage

Actio in personam
Klage gegen eine bestimmte Person

actio iniuriarum
deliktischer Schadensersatz

Actio institoria
Gehilfenklage

Actor sequitur forum rei
Der Kläger folgt dem Gerichtsstand des Beklagten

Actore non probante reus absolvitur
Wenn der Kläger die Tatsachen nicht beweisen kann, obsiegt der Beklagte

Actori incumbit probatio
Dem Kläger obliegt der Beweis

Actio negatoria
Klage wegen Eigentumsstörung des Eigentums im römischen Recht (vgl. § 1004 BGB)

Actio pro socio
Klage eines Gesellschafters für die anderen Gesellschafter als Prozessstandschafter (vgl. § 705 BGB)

actio quod iussu
Ermächtigungsklage

actio tributoria
Verteilungsklage

Actus contrarius
Eine Handlung, die das Gegenteil einer früheren Rechtshandlung bezweckt.(Actus-contrarius-Theorie)

Actrix
Klägerin

Ad acta
zu den Akten

Ad hoc
sogleich

Adoptio naturam imitatur
die Adoption imitiert die Natur

Affirmanti incumbit probatio
Dem Behauptenden obliegt der Beweis

Agere
klagen, verklagen

Agere in fraudem legis
Das Gesetz umgehen

Aliud
Eine andere, als die vertraglich geschuldete Sache

Animus
Wille, Absicht

Animus donandi
Schenkungsabsicht

Animus negotii alieni gerendi
Absicht, für einen anderen ein Geschäft zu führen(Fremdgeschäftsführungswille)

Animus obligandi
Verpflichtungswille

Animus socii
Gesellschafterwille

Animus testandi
Der Wille, ein Testament zu machen

Animus rem sibi habendi
Zueignungsabsicht (§ 242 I StGB)

apud iudicem
Klageverfahren vor dem Richter

Arbitrium est iudicium
Der Schiedsspruch hat Urteilskraft

Argumentum a maiori ad minus
Zueignungsabsicht (§ 242 I StGB)

Animus rem sibi habendi
Erst-recht-Schluss

Argumentum e contrario
Umkehrschluss

Argumenta non sunt numeranda sed ponderanda
Die Gründe/Beweise sind nicht aufzuzählen, sondern zu gewichten

Audiatur et altera pars
Man höre auch die andere Seite(Grundsatz des rechtlichen Gehörs (Art. 103 I GG))

B
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Bene iudicat qui distinguit
Gut urteilt, wer unterscheidet

Bis de eadem re non sit actio
Über dieselbe Sache soll es nicht zweimal Klage geben

Bona fide
In gutem Glauben, gutgläubig

brevi manu traditio
Übereignung kurzer Hand (ohne Übergabe) (§ 929 S. 2 BGB)

C
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Casus
Fall

Causa mortis
Todesursache

Causa prima
Grundursache

Cautela abundans non nocet
Übertriebene Vorsicht schadet nicht

Cautio
Sicherstellung, Sicherheitsleistung

Cessio
Zession, Abtretung

Cessio legis
gesetzlicher Forderungsübergang

Cessio necessaria
notwendiger Forderungsübergang

Cessionarius utitur iure cedentis
Der Zessionar macht das Recht des Zedenten geltend

Clausula rebus sic stantibus
Bei Vertragschluss gehen die Parteien davon aus, dass sich die wesentlichen Vereinbarungen nicht verändern werden

Cogitationis poenam nemo patitur
Wegen Gedanken wird man nicht bestraft

Colloquium
Besprechung

Commissio per omissionem
Begehen durch Unterlassen

Commodum
Nutzen

Commodum
stellvertretendes commodum – stellt einen Ersatzanspruch dar, der bei Unmöglichkeit der Leistung verlangt werden kann (§ 285 BGB)

Compromissum
Schiedsvertrag

Condictio
Anspruch auf Herausgabe aus ungerechtfertigter Bereicherung

Condictio ex lege
gesetzliches Rückforderungsrecht

Condictio ob causam finitam
Leistungskondiktion (§ 812 Abs. 1 Satz 2 Fall 1 BGB)

Conditio
Bedingung

Conditio iuris
gesetzliche Bedingung

Conditio necessaria
notwendige Bedingung

Conditio sine qua non
Jede Handlung, die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele (Kausalität)

Conditio suspensiva
Aufschiebende Bedingung

Confessio in iure
Anerkennung vor dem Gericht

Confessio regina probationum
Das Geständnis ist die Königin der Beweismittel

Confessio pro veritate accipitur
Das Geständnis wird als Wahrheit angesehen

Consuetudo
Gewohnheit

Contra facta non valent argumenta
Gegen Fakten helfen keine Argumente

Contra legem
gegen das Gesetz

contra rem iudicatam nemo audietur
Nach Rechtskraft einer Sache wird niemand mehr gehört werden

Corpus delicti
Beweisstück

Crimen
Verbrechen

Culpa
Schuld

Culpa lata
grobe Fahrlässigkeit

Culpa levis
leichte Fahrlässigkeit

Culpa in concreto
Verschulden im Einzelfall

Culpa in contrahendo
Verschulden bei Vertragsschluss

Culpa in elegio
Auswahlverschulden (vgl. § 831 BGB)

Culpa in inspiciendo
Überwachungsverschulden

Culpa in instruendo
Verschulden in der Unterweisung

Cura in eligendo
Sorge in der Auswahl

Cuius est commodum,eius est periculum
Wessen Gut, dessen ist die Gefahr (§ 446 BGB)

D
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Da mihi facta, dabo tibi ius
Liefere mir die Tatsachen, dann werde ich dir das Recht geben. (vgl. §§ 130, 253 ZPO)

De iure
nach der Rechtslage (von Rechts wegen)

De lege ferenda
nach künftigem Recht

De lege lata
Nach geltendem Recht/Gesetz

Debitor
Schuldner

Delictum sui generis
Delikt eigener Art

Denegatio iuris
Rechtsverweigerung

Derelictio
Eigentumsaufgabe

Diligentia quam in suis rebus
Die Sorgfalt in seinen eigenen Angelegenheiten

Do ut des
Ich gebe, damit du gibst

Dolo agit, qui petit, quod statim redditurus est
Böswillig handelt, wer fordert, was sofort zurückgewährt werden muss

Dolo facit, qui petit, quod statim redditurus est
Arglistig handelt, wer etwas verlangt, was er sofort wieder herausgeben müsste

Dolo malo
in schlechter Absicht

Dolus
Vorsatz

Dolus alternativus
Alternativvorsatz

Dolus antecedens
Vor der Tat vorliegender Vorsatz

Dolus directus
Absicht

Dolus eventualis
Eventualvorsatz/bedingter Vorsatz

Dolus generalis
Generalvorsatz

Dolus malus
böse Absicht

Dolus non praesumitur
Vorsatz wird nicht vermutet

Dolus subsequens
Nach der Tat vorliegender Vorsatz

Donatio inter virum et uxorem
Schenkung unter Ehegatten

E
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Ei incumbit probatio, qui dicit, non qui negat
Die Beweisführung obliegt dem, der einen Anspruch behauptet, nicht aber der bestreitenden Partei

Eo ipso
von selbst

Error calculi non nocet
Ein Rechenfehler schadet nicht

Error essentialis
wesentlicher Irrtum

Error facti
Irrtum über eine Tatsache

Error in iudicando
Irrtum beim Urteilen

Error in obiecto
Irrtum über das Objekt

Error in persona
Irrtum über die Person

Error iuris
Rechtsirrtum

Essentialia negotii
wesentliche Elemente eines Rechtsgeschäftes

Ex aequo et bono
Nach billigem und gutem Ermessen

Ex ante
zuvor, aus früherer Sicht

Ex arbitratu boni viri
Nach dem Ermessen eines unparteiischen Sachverständigen

Ex causa mandati
Aus dem Grund des erteilten Auftrags

Ex iniuria ius non oritur
Aus Unrecht kann kein Recht erwachsen

Ex nunc
von jetzt an

Ex officio
von Amts wegen

Ex post
hinterher, aus späterer Sicht

Ex ratione legis
Aus dem Sinn des Gesetzes

Ex tunc
rückwirkend

Exceptio
Einrede

Exceptio compensationis
Aufrechnungseinrede

Exceptio dilatoria
aufschiebende Einrede

Exceptio doli
Einrede der Arglist

Exceptio firmat regulam
Die Ausnahme bestätigt die Regel

Exceptio litis pendentis
Die Einrede der Anhängigkeit eines Rechtsstreites

Exceptio peremptoria
rechtsvernichtende Einrede

Exceptio perpetua
dauernde Einrede

Exceptio rei in iudicium deductae
Einrede der Streitanhängigkeit

Exceptio rei iudicatae
Einrede der Rechtskraft einer Entscheidung

Exceptio veritatis
Einrede der Wahrheit

Excessus mandati
Überschreitung des Auftrages

Excipiendo
durch Einrede

Executio iuris non habet iniuriam
Die Vollstreckung des Rechts ist kein Unrecht

Expressis verbis
ausdrücklich

F
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Facultas alternativa
Ersetzungsbefugnis

Falsa demonstratio non nocet
Eine unrichtige Bezeichnung schadet nicht

Falsus procurator
Vertreter ohne Vertretungsmacht

Favor testamenti
Vorzug des Testaments

Forum
Gerichtsstand

Forum conventionale
vereinbarter Gerichtsstand

Forum domicilii
Gerichtsstand des Wohnortes des Beklagten

Forum prorogatum
vereinbarter Gerichtsstand

Forum rei
Gerichtsstand des Wohnsitzes des Beklagten

Forum rei sitae
Gerichtsstand der gelegenen Sache

Fraus est celare fraudem
Es ist ein Betrug, einen Betrug zu verbergen

Fur semper in mora est
Der Dieb ist immer im Verzug

Furiosi voluntas nulla est
Der Wille des Geisteskranken ist nichtig

Furtum usus
Gebrauchsanmaßung (§ 248b StGB)

G
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Genus non perit
Die Gattung geht nicht unter

I
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Ignorantia facti
Tatbestandsirrtum

Ignoratia iuris nocet
Unkenntnis des Rechts schadet

Impossibilium nulla est obligatio
Zu Unmöglichem kann nicht verpflichtet werden

In dubio
Im Zweifel

In dubio contra actorem
Im Zweifel gegen den Kläger

In dubio contra stipulatorem
Im Zweifel gegen den Gläubiger

In dubio mitius
Im Zweifel das Mildere

In dubio pro reo
Im Zweifel für den Angeklagten

In dubio pro reo iudicandum est
Im Zweifel ist für den Angeklagten zu entscheiden

In flagranti
Auf frischer Tat

In fraudem legis
unter Umgehung des Gesetzes

In integrum restitutio
Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

In iudicando criminosa est celeritas
Eile beim Richten ist verbrecherisch

In praeteritum non vivitur
für die Vergangenheit lebt man nicht

Iniuria
Widerrechtlichkeit

Intentio
Absicht

Invitatio ad offerendum
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots

Invitus agere nemo cogitur
Niemand wird gezwungen, eine Klage zu erheben

Ipso iure
Kraft Gesetzes

Iudex
Richter

Iudex a quo
Bezeichnung des zuständigen Richters im Rechtsmittelrecht

Iudex ad quem
Bezeichnung des zuständigen Richters im Rechtsmittelrecht

Iudex inhabilis
ungeeigneter Richter

Iudex non calculat
Der Richter rechnet nicht (vgl. § 319 ZPO)

Iudex suspectus
verdächtiger Richter

Iura in re aliena
Rechte an einer fremden Sache

Iura novit curia
Das Gericht kennt das Recht

Iure suo uti nemo cogitur
Von seinem Recht ist niemand verpflichtet Gebrauch zu machen

Ius aequum
Billigkeitsrecht

Ius canonicum
Kirchenrecht

Ius civile
Zivilrecht

Ius cogens
Zwingendes Recht

Ius de non evocando
das Recht der letzten Instanz

Ius dispositivum
nachgiebiges Recht

Ius divinum
Göttliches Recht

Ius gentium
Völkerrecht

Ius honorarium
Amtsrecht

Ius naturale
Naturrecht

Ius non scriptum
Ungeschriebenes Recht

Ius poenale
Strafrecht

Ius prätorium
Amtsrecht

Ius privatum
Privatrecht

Ius sanguinis
Recht des Blutes

Ius soli
Recht des Bodens

Ius variandi
Wahlrecht des Käufers

L
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Legis actio
Römisches Prozessrecht

Legis citatae
das zitierte Gesetz

Lex
Gesetz

Lex contractus
Vertragsrecht

Lex dubia non obligat
ein zweifelhaftes Gesetz bindet nicht

Lex generalis
allgemeines Gesetz

Lex moneat, non doceat
Das Gesetz soll ermahnen, nicht belehren

Lex posterior derogat legi priori
Ein später erlassenes Gesetz geht dem früheren vor

Lex posterior derogat priori
Das (zeitlich) spätere Gesetz hebt das frühere auf

Lex proscipit, non descipit
Das Gesetz blickt nach vorn, nicht zurück

Lex publica
öffentliches Gesetz

Lex residiae
Wohnrecht

Lex specialis
Sondergesetz

Lex specialis derogat legi generali
Das speziellere Gesetz geht dem Allgemeineren vor

Lis
Rechtsstreit

Lis pendens
anhängiger Rechtsstreit

Lucidum intervallum
Lichter Augenblick

Lucrum ex re
Wert, den die Sache verkörpert (Sachwerttheorie § 242 StGB)

Luxuria
bewusste Fahrlässigkeit

M
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Mandamus
vorläufiger Rechtsschutz

Mandatum post mortem
Auftrag auf den Todesfall

Manifesta non egent probatione
Was offensichtlich ist bedarf keines Beweises

Mancipatio
Eigentumsübertragung an Grund- stücken

Mater semper certa est
Die Mutter ist sicher

Melior est conditio possidentis
Die bessere Lage ist die des Besitzers

Minima non curat praetor
Um Kleinigkeiten kümmert sich der Richter nicht (vgl. § 153 StPO)

Mora creditoris
Gläubigerverzug

Mora debitoris
Schuldnerverzug

N
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Narra mihi factum dabo tibi ius
Erzähle mir den Sachverhalt, und ich werde darüber Recht sprechen

Nasciturus
Leibesfrucht

Ne bis in idem
Nicht zweimal gegen dasselbe

Ne bis in idem sit actio
Es soll nicht zweimal in derselben Sache geklagt werden

Ne ultra petita
Nicht über das Begehrte hinaus (vgl. §§ 308 ZPO, 88 VwGO )

Negativa non sunt probanda
Das Nichtbestehen von Tatsachen braucht nicht bewiesen zu werden

Nemo iudex sine actore
Niemand ist Richter ohne Kläger

Nemo plus iuris transferre potest quam ipse habet
Niemand kann mehr Recht übertragen als er selbst innehat

Nemo tenetur se ipsum accusare
Niemand kann gezwungen werden sich selber anklagen

Nemo testis in propria causa
niemand kann Zeuge in eigener Sache sein

Nomen Nominandum
noch zu bennen der

Non ex regula jus sumatur, sed ex jure, quod est regula fiat
nicht aus Regeln ergibt sich das Gesetz, sondern umgekehrt

Non liquet
es ist nicht klar

Nulla poena sine culpa
Keine Strafe ohne Schuld

Nulla poena sine lege scripta
keine Strafe ohne Gesetz (Art. 103 II GG)

Nullum crimen sine lege
Kein Verbrechen ohne Gesetz

Numerus clausus
geschlossene Zahl (Zugangsbeschränkung von Bewerbern)

O
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Obiter dictum
das nebenbei Gesagte (nebenbei geäußerte Rechtsansicht)

Obligatio ex contractu
vertragliche Verpflichtung

Obligatio ex delicto
deliktische Verpflichtung

Omni modo facturus
der bereits fest zur Tat entschlossene Täter

Ope exceptionis
Mithilfe einer Einrede

P
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Pacta sunt servanda
Verträge sind einzuhalten

Pactum de non cedendo
Vertragliches Abtretungsverbot (§ 399 BGB)

Patria potesta
Väterliche Gewalt über die Familie

Per curiam
Im Namen des Gerichtes

Peremptorisch
aufhebend, die Sache erledigend

Perpetuatio fori
nach Eintritt der Rechtshängigkeit bleibt die Zuständigkeit des Gerichts erhalten (vgl. z. B. § 261 ZPO)

Plebejer
"gewöhnliches" Volk

Poena
Strafe

Possessio iuris
Rechtsbesitz

Possessio naturalis
natürlicher Besitz

Praesumptio facti
Tatsachenvermutung

Praesumptio iuris
Rechtsvermutung

Praesumptio iuris ac de iure
unwiderlegliche Rechtsvermutung

Prima facie
auf den ersten Blick

Prima-facie-Beweis
Anscheinsbeweis

Probatio
Beweis

Probatio diabolica
teuflische Beweisführung

Probatio succumbit actori
Die Beweisführung obliegt dem Kläger

Prorogatio fori
Herbeiführung der Zuständigkeit eines an sich unzuständigen Gerichtes

Protestatio facto contraria
Ein dem (tatsächlichen) Handeln widersprechender Vorbehalt gilt nicht

Q
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Quaestio facti
Tatfrage

Quaestio iuris
Rechtsfrage

Qui tacet, consentire non videtur
Wer schweigt, scheint nicht zuzustimmen

Quod non est in actis, non est in mundo
Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt

R
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Ratio legis
Der Sinn des Gesetzes

Reformatio in melius
Erneuerung zum Besseren

Reformatio in peius
Erneuerung zum Schlechteren

Rei vindicatio
Eigentumsherausgabeanspruch (Vindikationslage, § 985 BGB)

Replicatio
Erwiderung/Replik

Reprobatio
Gegenbeweis

Res corporales
körperliche Sachen

Res incorporales
unkörperliche Sachen

Res ipsa loquitur
Die Sache spricht für sich

Res ipsa testis est
Die Sache selbst ist Zeugin

Res publica
öffentliche Sache

Reservatio mentalis
unbeachtlicher Willensmangel

Restitutio in integrum
Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Reus
Angeklagter/Beklagter/Schuldiger

Revisio in factum
Überprüfung in Bezug auf die Tatsachenfeststellung

Revisio in iure
Überprüfung in Bezug auf die rechtliche Beurteilung

S
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Se ut dominum gerere
Sich wie ein Eigentümer aufführen (§ 242 StGB, Zueignungsabsicht)

Senatus consultum
Senatsbeschluss

Singuli solidum debent, unum debent omnes
Die einzelnen schulden das Ganze, alle Schulden nur einmal (Gesamtschuld)

Solvendi causa
In Erfüllung einer Verbindlichkeit

Specialia generalibus derogant
Spezialregelungen heben generelle Regelungen auf

Sponsio
Schuldversprechen

Status quo
Der gegenwärtige Rechtszustand

Suum cuique
Jedem das Seine

T
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Testes de auditu
Zeugen vom Hörensagen

Testis
Zeuge

Testis non est iudicare
Der Zeuge hat nicht zu urteilen

Turpis causa
sittenwidriger Zweck

U
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Ubi iudex, ubi ius
wo ein Richter, da eine Entscheidung

Ultima ratio
letzte Lösung

Usucapio
Eigentumserwerb durch Ersitzung

V
Lateinischer Begriff / Satz
Bedeutung / Übersetzung

Venire contra factum proprium
Auftreten gegen ein eigenes Tun (Widersprüchliches Verhalten)

Vis absoluta
absolute Gewalt

Vis compulsiva
Den Willen beugende Gewalt bzw. psychisch vermittelter Zwang

Vitium in contrahendo
Mangel beim Abschluss eines Vertrages

Volenti non fit iniuria
Dem Einwilligenden geschieht kein Unrecht (rechtfertigende Einwilligung)

 

 
| Impressum | Sitemap | Suchen |
© 2014 Jura-Companion.de